Kinder ohrfeigen soll künftig bestraft werden

12. Juni 2015, 03:55 Uhr
Anzeige

Kinder in der Schweiz sollen nicht mehr geohrfeigt werden dürfen. Mit knapper Mehrheit hat die Rechtskommission des Nationalrats einen entsprechenden Vorstoss gutgeheissen. Darin wird ein Gesetz verlangt, das Kinder vor Körperstrafe und schlechter Behandlung schützt. Auch in der Schweiz würden heute noch immer viele Kinder aus erzieherischen Gründen geschlagen, an den Haaren gezogen, geschüttelt oder geohrfeigt. Unter Erwachsenen seien solche Übergriffe eine Tätlichkeit und damit ein Strafbestand. Dies müsse auch für Kinder gelten, wird begründet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:55