Kofi Annan kritisiert das Vorgehen im nahen Osten scharf

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat ein sofortiges Ende der Kämpfe im Libanon gefordert. Annan verurteilte die Hisbollah-Miliz, welche mit der Entführung von zwei israelischen Soldaten, die Eskalation provoziert hätten. Zugleich kritisierte er den exzessiven Gebrauch von Gewalt durch Israel. Verschiedene EU-Staaten forderten einen sofortigen Waffenstillstand. Der russische Aussenminister warnte vor einer grossen, humanitären Katastrophe.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10