Diverse News

Kommission will doppelte Nachnamen abschaffen

Kommission will doppelte Nachnamen abschaffen

11.06.2015, 17:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die doppelten Nachnamen sollen in der Schweiz abgeschafft werden. Dies schlägt die Rechtskommission des Nationalrates vor, schreibt die NZZ am Sonntag. Damit wären die Doppelnamen, die sich aus Gatten- und Ledigennamen zusammen setzen, für den amtlichen Verkehr nicht mehr gültig. Somit hätten auch verheiratete Paare unterschiedliche Nachnamen. Noch unklar ist die Namensgebung für Kinder. Die Kommission favorisiert die Variante, dass die Kinder den Nachnamen der Mutter annehmen sollen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch