Kriminalgericht verurteilt Betrüger zu vier Jahren Zuchthaus

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Das Kriminalgericht Luzern hat einen Millionenbetrüger zu vier Jahren Zuchthaus verurteilt. Der 63-jährige Italiener hatte rund 150 Landsleute um insgesamt elf Millionen Franken betrogen. Er schaltete in italienischen Zeitungen Inserate, in denen eine amerikanische Gesellschaft günstige Kredite offerierte. Dabei kassierte er Vermittlungsgebühren und Prämien. Das versprochene Geld sahen die Klienten aber nie. Das Urteil lautet auf gewerbsmässigen Betrug und Urkundenfälschung. Der Mann wird für sieben Jahre ausser Landes gewiesen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10