Labor vertauscht Schweinegrippe-Proben

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Das Basler Kantonsspital Bruderholz hat bei Untersuchungen einen groben Fehler gemacht. Im Labor wurden zwei Proben von Schweinegrippe-Viren vertauscht.

So teilten die Ärzte einer 26-jährigen Baslerin fälschlicherweise mit, dass sie gesund sei. Dies schreibt die Basler Zeitung. Der gesunde Kollegin hingegen wurde gesagt, sie hätte die Schweinegrippe. Der Fehler sei nicht zu beschönigen, man kämpfe noch mit Anfangs-Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Konzepts zur Schweinegrippe, sagte ein Arzt gegenüber der Zeitung. Auf eine Pandemie sei man jedoch vorbereitet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige