Anzeige

Lage in Ohio weiterhin unklar

11. Juni 2015, 22:30 Uhr

US-Präsident George W. Bush hat bei der Präsidentschaftswahl nach Florida offenbar auch den Schlüsselstaat Ohio zu seinen Gunsten entschieden. Dies vermeldeten die Fernsehsender Fox und NBS. Andere Fernsehsender halten sich noch zurück. Damit würde laut CBS Bush mit 269 Wahlmänner-Stimmen vor seinem Herausforderer John Kerry mit 242 Wahlmänner-Stimmen führen. Für den Sieg sind insgesamt 270 Stimmen nötig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:30