Diverse News

Laut LOT-Chef gab es Swissair-Gelder für Gegenleistung

Laut LOT-Chef gab es Swissair-Gelder für Gegenleistung

11.06.2015, 17:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Swissair-Zahlungen an die polnische Fluggesellschaft LOT sind nicht ohne Gegenleistung erfolgt. Dies sagte der LOT-Konzernchef Jan Litwinski beim Swissair-Prozess in Bülach. Der LOT-Konzern hätte Beratungsdienste für die Qualiflyer-Group erbracht. Diese Aufgabe hätte den üblichen Rahmen bei weitem übertroffen. Dafür sei die LOT von der Swiss entsprechend entschädigt worden. Als Gegenleistung für 2 Jahre Arbeit habe er insgesamt knapp 560'000 Franken erhalten, sagte Litwinski. Der ehemalige Swissair-Chef Bruggisser hatte zuvor ausgesagt, dass die Zahlungen gemacht wurden, damit Kader-Leute der LOT nicht abspringen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch