Lehrer von Sonderschülern werden zeitlich entlastet

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Im Kanton Zug werden Lehrpersonen, die auch Sonderschüler in den Klassen unterrichten, künftig zeitlich entlastet. Das Kantonsparlament hat einen entsprechenden Antrag der Regierung gutgeheissen. Demnach können sich die Lehrpersonen wöchentlich 45 Minuten als Unterrichtszeit anrechnen. Keine Chance hatte ein Antrag von vier Kantonsparlamentariern: Diese forderten dass die Lehrpersonen pro Sonderschüler eine Entlastungs-Lektion bekommen. Christina Huber von der SP versuchte erfolglos zu argumentieren, dass damit auch die Arbeitszufriedenheit der Lehrer gesteigert werden könnte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10