Lüthi verpasst in Australien Podest nur knapp

12. Juni 2015, 03:55 Uhr
Anzeige

Der Schweizer Motorradfahrer Tom Lüthi hat beim Grossen Preis von Australien das Podest nur knapp verpasst. Der Emmentaler hätte mit Rang zwei sein bestes Resultat in der Viertelliter-Klasse aufstellen können. Er wurde aber von einem technischen Problem gebremst. Am Ende reichte es Lüthi zu Rang fünf. Der Spanier Jorge Lorenzo gewann das Rennen und führt das WM-Klassement weiterhin an. In der 125er-Klasse holte Randy Krummenacher mit dem zwölften Platz vier WM Punkte. Dominique Aegerter fuhr auf Rang 19.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:55