Diverse News

McLaren-Mercedes wird wegen Spionage-Affäre bestraft

McLaren-Mercedes wird wegen Spionage-Affäre bestraft

12.06.2015, 03:45 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Das Formel-1-Team McLaren-Mercedes verliert wegen der Spionage-Affäre bei Ferrari sämlichte WM-Punkte bei der laufenden Konstrukteur-WM-Wertung. Der Automobil-Weltverband in Paris hat dies in zweiter Instanz entschieden. Zusätzlich muss McLaren-Mercedes eine Busse von 100 Millionen Dollar bezahlen.

Die beiden führenden McLaren-Piloten, Lewis Hamilton und Fernando Alonso werden nicht bestraft und dürfen ihre WM-Punkte behalten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:45

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch