Mehr Lohnabzug für Mutterschaftsversicherung geplant

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Ab 2011 soll es für die Mutterschaftsversicherung einen höheren Lohnabzug geben. Beim Bund ist eine Verordnungsänderung in Vorbereitung, die die Beiträge der Arbeitnehmer und Arbeitgeber um 0,1 Prozent erhöhen will. Die Beitragserhöhung ist primär eine Folge des bezahlten Mutterschaftsurlaubs, der vor 5 Jahren eingeführt worden war. Erwerbstätige Frauen erhalten nach der Geburt während 14 Wochen 80 Prozent ihres durchschnittlichen Lohns. Das letzte Wort zum geplanten, höheren Lohnabzug liegt nun beim Bundesrat.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10