Mehrere Erdbeben in der Nacht fordern Verletzte

12. Juni 2015, 06:55 Uhr

In verschiedenen Teilen von Italien hat in der Nacht die Erde gebebt. Besonders betroffen waren die Abruzzen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA wurden dort zahlreiche Menschen verletzt. Mehrere Häuser wurden zerstört. Darunter ein Studentenheim. Im historischen Zentrum von L’Aquila suchten Helfer nach Verschütteten. Aus Angst vor Nachbeben rannten zahlreiche Menschen in Panik auf die Strasse. In verschiedenen Quartieren fiel der Strom aus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:55
Anzeige