Mehrere verletzte Touristen nach Bombenexplosion

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Bei einem mutmasslichen Bombenanschlag vor einer Moschee auf den Malediven sind zwölf Touristen verletzt worden. Der Sprengkörper sei vor einer Moschee am Eingang eines Parks detoniert, der bei Touristen sehr beliebt sei, sagte ein Sprecher des britischen Aussenministeriums. Unter den Verletzten sind nach ersten Angaben zwei Briten, sowie Japaner und Chinesen. Den Berichten zufolge wurde die Explosion durch eine selbst gebastelte Bombe ausgelöst. Nach Angaben von Augenzeugen lagen im Park Nägel verstreut.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch