Meiste Parteien sind für Abschaffung der Velo-Vignette

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

Eine mögliche Abschaffung der Velo-Vignette wird von den meisten Parteien begrüsst. Nur gerade die SP spricht sich für die Vignette aus. Dies ergab die Vernehmlassung nach einem Vorstoss im Bundes-Parlament. Die meisten Parteien sind sich darin einig, dass praktisch die ganze Bevölkerung eine Haftpflichtversicherung hat. Deshalb sei eine Velo-Vignette unnötig und bedeute nur einen riesigen Verwaltungsaufwand.

Die SP argumentierte dagegen, die Vignette würde ganz einfach und klar regeln, wer für einen möglichen Schaden aufkommt. 10 Prozent der Bevölkerung stünde sonst vielleicht ohne Versicherung da.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00