Diverse News

Meisten Schweizer Unglücks-Passagiere wieder zu Hause

Meisten Schweizer Unglücks-Passagiere wieder zu Hause

12.06.2015, 11:00 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach dem Schiffsunglück vor der toskanischen Küste wird weiter nach Überlebenden gesucht. Am Wochenende konnten zwar mehrere Menschen aus dem Wrack gerettet werden. Für mindestens sechs kam aber jede Hilfe zu spät. 60 weitere Menschen wurden verletzt, als das Kreuzfahrtschiff in der Nacht auf Samstag vor einer Insel in der Toskana auf einen Felsen lief und kenterte.

Laut dem EDA waren bei dem Unglück auch 69 Schweizer an Bord. Zwei von ihnen seien leicht verletzt worden. Die meisten Schweizer Passagiere sind aber bereits wieder zu Hause.

Die Betreibergesellschaft des Schiffes hat mittlerweile eingeräumt, dass der Kapitän bei seinem eingeschlagenen Kurs Fehler gemacht hat und von den Evakuierungsprozeduren abgewichen ist. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Derweil wächst in Italien die Sorge vor einer Umweltkatastrophe. Laut Experten befinden sich im Schiffswrack über 2000 Tonnen Dieselöl, das möglicherweise auslaufen könnte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:00

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch