Milizoffiziere kritisieren die neue Armee-Reform von Bundesrat Schmid

12.06.2015, 01:55 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Armeepolitik von Bundesrat Samuel Schmid gerät unter Beschuss. Die jüngsten Absichten, mechanisierte Verbände zugunsten der infanteristischen Sicherheitskräfte zu halbieren, provoziert Widerstand. In einer Sonderbeilage der Allgemeinen Schweizerischen Militärzeitschrift fordern Milizoffiziere einen neuen sicherheitspolitischen Bericht. Die Strategie der Armee 08/11 basiere auf der Zeit vor den Terroranschlägen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:55

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch