Mindestens 140 Tote bei Überschwemungen

11. Juni 2015, 18:25 Uhr

Bei schweren Überschwemmungen und Erdrutschen sind in Sri Lanka über 140 Menschen ums Leben gekommen. Über 350’000 Menschen wurden obdachlos. Die Behörden befürchten, dass die Zahl der Toten weiter ansteigt, da weite Teile der Katastrophen-Region noch nicht für Rettungskräfte zugänglich waren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:25
Anzeige