Mitteparteien bilden Allianz gegen politische Pole

12. Juni 2015, 09:11 Uhr

Die Schweizer Mitte-Parteien haben eine Allianz gegen SVP und SP gebildet. Laut einem Bericht der Sonntagszeitung haben die Parteispitzen von BDP, FDP und CVP eine enge Kooperation verabredet. So sei eine gemeinsame Wahlplattform für die Wahlen im kommenden Jahr geplant. Zudem seien Gespräche über gegenseitige Sicherung der Bundesratssitze geführt worden. So soll die FDP den Sitz von Hans-Rudolf Merz behalten können und der BDP-Sitz von Eveline Widmer-Schlumpf nicht angegriffen werden. Dies unter der Bedingung, dass nach deren Rücktritt die CVP den Sitz erben kann, heisst es weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:11