Mobilfunkantennen-Initiative für ungültig erklärt

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Der Gemeinderat Ebikon hat eine Initiative gegen Mobilfunkantennen für ungültig erklärt. Ein Komitee hatte im vergangenen Sommer Unterschriften gesammelt gegen weitere Mobilfunkantennen in Wohnzonen. Die Initiative kam formell zusammen. Sie wurde nun jedoch nach intensiver Beratung und gestützt auf eine Rechtssprechung des Bundes und des Kantons für ungültig erklärt. Das Initiativbegehren widerspreche dem geltenden Bundesrecht. Kantone und Gemeinden könnten nicht darüber verfügen, wie und wo solche Antennen angeordnet sein sollten. Die Initiative wollte, dass unter anderem der Bau und der Betrieb von Mobilfunkantennen nur ausserhalb von Wohnzonen erlaubt wird.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige