Montessori-Schule zieht positive Bilanz zu zwei Fremdsprachen im Unterricht

12.06.2015, 00:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Montessori-Schule Luzern hat nach einem Jahr mit zwei Fremdsprachen im Unterricht eine positive Bilanz gezogen. Damit leistet die Privatschule einen praktischen Beitrag zur Diskussion um den Fremdsprachenunterricht. Die Montessori-Schule unterrichtet Englisch bereits ab dem Kindergarten und Französisch freiwillig ab der 1. Primarstufe.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch