Anzeige

Mysteriöser Vorfall bei der Seebrücke

11. Juni 2015, 22:25 Uhr

Die Luzerner Stadtpolizei hat am frühen Freitagmorgen einen Securitas-Wächter aus dem See geborgen. Auch sein Hund musste aus dem See gerettet werden. Wie es zu diesem Unfall kam, ist noch nicht bekannt. Ein Passant hatte der Polizei um 3.30 Uhr gemeldet, dass sich in der Nähe der Landungsbrücke 1 im Luzerner Seebecken ein Securitas- Wächter und sein Hund im Wasser befänden. Beim Eintreffen der Polizei war er bereits versunken. Er wurde aus einer Tiefe von etwa zwei Metern geborgen und vorerst reanimiert. Anschliessend wurde der Mann vom Rettungsdienst ins Kantonsspital eingeliefert. Er konnte noch nicht befragt werden. Ermittlungen sind laut Polizei-Communiqué im Gange. Sobald gesicherte Informationen vorliegen, will die Polizei darüber informieren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:25