Nach dem Spiel Luzern - Zürich blieb es meist friedlich

12.06.2015, 02:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Rund um das Spiel Luzern gegen Zürich ist es laut Angaben der Stadtpolizei weitgehend ruhig geblieben. Es gab keine Ausschreitungen oder Tätlichkeiten. Grund dafür war das sehr gute Verhalten eines Grossteils der Fans und auch die Mithilfe der Fanbetreuer des FCZ, meldete die Stadtpolizei Luzern. Ein Aufeinandertreffen gewaltbereiter Gruppierungen konnte man verhindern. Die Fans des FCZ wurden nach dem Spiel bis zur Abfahrt des Sonderzuges im Bahnhof blockiert. Sachschäden gab es allerdings an Bussen der VBL.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:40

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch