Nach Erdbeben in Region Abruzzen über 90 Tote

12. Juni 2015, 06:55 Uhr

Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien ist die Zahl der Todesopfer auf über 90 gestiegen. 1500 Personen wurden laut dem italienischen Zivilschutz verletzt. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst. Die Behörden befürchten, dass die Opferzahl von weiter ansteigt. Beim Beben in der Region Abruzzen wurden vergangene Nacht 10'000 Häuser beschädigt. Mehr als 50'000 Menschen sind obdachlos.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:55
Anzeige