Nach inoffiziellen Schätzungen sind 2'000 Menschen gestorben

12. Juni 2015, 02:25 Uhr

Zwei Wochen nach dem Beginn der sintflutartigen Regenfälle in Mittelamerika wird das Ausmass der Katastrophe allmählich sichtbar. In Guatemala sind nach inoffiziellen Schätzungen 2000 Menschen gestorben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:25