Diverse News

Nach Stiefelattacke distanziert sich Walter von Uniterre

Nach Stiefelattacke distanziert sich Walter von Uniterre

12.06.2015, 08:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach der Stiefelattacke auf Bundesrätin Doris Leuthard vom Freitag, distanziert sich Bauernpräsident Hansjörg Walter von der Westschweizer Bauerngewerkschaft Uniterre. Die Stiefelwerfer würden die Bauern nicht repräsentieren. Der Schweizerische Bauernverband habe nichts mit Uniterre zu tun. Die Gewerkschaft sei nicht Mitglied im Verband, sagte Hansjörg Walter auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Die Stiefelattacke bezeichnete er als „Spitze eines grossen Unmuts“ in der Landwirtschaft, welcher unter anderem im tiefen Milchpreis wurzle. Volkswirtschaftsministerin Doris Leuthard war am Freitag an der Käseolympiade in Saignelégier von Dutzenden Bauern mit Stiefeln beworfen worden. Daraufhin musste sie ihre Rede abbrechen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch