Nationalrätin Josy Gyr tritt wegen Krankheit zurück

12. Juni 2015, 02:55 Uhr

Die Schwyzer Nationalrätin Josy Gyr tritt per sofort zurück. Gesundheitliche Gründe haben die 58-jährige SP-Politikerin aus Einsiedeln zu diesem Schritt gezwungen. Der

Entscheid über die Nachfolge Gyrs ist noch nicht gefällt. Die SP des Kantons Schwyz bedauert in einer Medienmitteilung den Rücktritt von Josy Gyr. Die Partei sei traurig, dass sich ihr Gesundheitszustand nicht gebessert habe. Josy Gyr war 2003 in den Nationalrat gewählt worden. Sie eroberte damit für die SP den 1995 verlorenen Sitz zurück.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:55