Nationalrat will im Gesundheitssystem mehr sparen

12. Juni 2015, 08:20 Uhr

Der Nationalrat will weiter reichende Sparmassnahmen im Gesundheitssystem als der Ständerat. So soll beispielsweise der Selbstbehalt doppelt so hoch sein, wenn Patienten direkt zum Spezialisten anstatt zum Hausarzt gehen. Zudem sollen immer günstige Generika verschrieben werden, falls diese dieselbe Wirkung haben wie das Original. Der Nationalrat drängt zudem auf eine schnelle Umsetzung der Massnahmen. Zuwarten möchte hingegen der Ständerat, welcher wie Gesundheitsminister Didier Burkhalter eine umfassende Gesundheitsreform erreichen möchte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:20