Nationalratskandidaten wollen härtere Verkehrskontrollen

12. Juni 2015, 03:55 Uhr
Anzeige

Fast zweidrittel der Nationalratskandidaten sind für mehr und strengere Verkehrskontrollen. Dies zeigt eine Auswertung der Online-Wahlhilfe Smartvote. Demnach ist das Anliegen umso klarer je älter die Kandidaten sind. Bei den Sprachregionen wird das gängige Bild in Verkehrsfragen bestätigt: Über 60% der Deutschschweizer Kandidaten sind für eine härtere Gangart. In der Romandie sind es knapp 60% gefolgt von den Tessinern, wo etwas mehr als jeder zweite dafür ist.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:55