Anzeige

Neue Staatsverfassung ohne Verfassungsrat

11. Juni 2015, 19:40 Uhr

Der Kanton Luzern wird bei der Totalrevision der Staatsverfassung auf einen Verfassungsrat verzichten. Die Stimmberechtigten haben mit 66 Prozent Ja-Stimmen das Grundgesetz entsprechend geändert. Der Regierungsrat wird nun in den nächsten Monaten den Grossen Rat und das Stimmvolk um den Auftrag nachsuchen, eine Totalrevision einzuleiten. Die Luzerner Staatsverfassung ist bereits 125 Jahre alt und braucht eine Generalüberholung. Das nun festgelegte neue Prozedere sieht vor, dass die Regierung selbst die neue Staatsverfassung ausarbeitet. Diese wird dann vom Parlament beraten und anschliessend den Stimmberechtigten zur Genehmigung vorgelegt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:40