Neues Fördergesetz für besseren Zusammenhalt

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Die Regierung des Kantons Luzern will den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern. Dazu hat sie einen entsprechenden Gesetzesentwurf lanciert.

Negativ auf den Zusammenhalt wirken sich gemäss der Regierung etwa gesellschaftliche Veränderungen aus. So würden viele Menschen nicht an ihrem Wohnort arbeiten und dadurch den Kontakt zu Nachbarn und Vereinen vernachlässigen. Hier müsse der Kanton Richtlinien und Leitbilder schaffen, so der Sozialdirektor des Kantons Markus Dürr. In erster Linie sollen der Kanton Luzern und die einzelnen Gemeinden enger zusammenarbeiten. Der Gesetzesentwurf des Regierungsrates muss noch vom Kantonsparlament gutgeheissen werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige