Nordkorea soll nach Atomwaffentest von UNO hart bestraft werden

12. Juni 2015, 01:00 Uhr

Die fünf ständigen Mitglieder des UNO Sicherheitsrates beraten heute weiter über mögliche Strafmassnahmen gegen Nordkorea. Dies nach dem Atom-Waffen-Test. Die USA legte Russland, China, Grossbritannien und Frankreich einen Resolutionsentwurf mit scharfen Sanktionen vor. Demnach soll sämtliche Fracht von und nach Nordkorea nach Massenvernichtungswaffen untersucht werden. Weiter sollen sämtliche Mittel eingefroren werden, die im Zusammenhang mit dem nordkoreanischen Waffen-Programm stehen könnten. Ausserdem ist ein Handelsverbot für militärische Güter und Luxuswaren geplant.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:00