Notenbank muss auch in Japan eingreifen

12. Juni 2015, 10:15 Uhr

Nachdem gestern die Schweizerische Nationalbank Massnahmen gegen den starken Franken ergriffen hat, hat nun auch die Notenbank von Japan reagiert. Auch Japan leidet unter einer eingeschränkten Wettbewerbsfähigkeit, da auch der japanische Yen von den Investoren als sicherer Hafen benutzt wird. Nach der Intervention der japanischen Notenbank, hat sich der Yen abgeschwächt. Die Aktien erholten sich etwas von ihren Verlusten. Zum letzten Mal in den Devisenmarkt eingreifen, musste Japan nach dem schweren Erdbeben vom März, welches die japanische Wirtschaft noch immer bremst.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:15
Anzeige