Novartis baut Standort Rotkreuz massiv aus

12. Juni 2015, 10:10 Uhr
Anzeige

Der Pharmakonzern Novartis zentralisiert seine Schweizer Aktivitäten auf den Standort Rotkreuz. Der Pharmariese will in einem Gebäude in Rotkreuz rund 400 Arbeitsplätze schaffen, heisst es in einer Mitteilung. Im Gegenzug werden dafür andere Standorte bis in zwei Jahren geschlossen, unter anderem in Cham-Steinhausen, Hünenberg und Bern. Aufgrund der Verlagerung der Arbeitsplätze sei jedoch kein Stellenabbau geplant, heisst es in der Mitteilung von Novartis weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:10