Novartis leidet unter schwachem Dollarkurs

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Der Schweizer Pharma-Konzern Novartis hat im ersten Halbjahr einen massiven Gewinneinbruch erlitten. Das Unternehmen erzielte einen Gewinn von vier Milliarden Franken, dies sind 12 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz sank um zwei Prozent auf rund 20 Milliarden. Das Unternehmen begründet den Gewinnrückgang mit dem Kauf eines Unternehmens und mit dem tiefen Dollar-Kurs.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30