OECD-Generalsekretär warnt Schweiz vor Revanche-Gedanken

12.06.2015, 07:00 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Schweiz solle sich nicht in einen Vergeltungskrieg mit der OECD verstricken, weil sie auf eine graue Liste gesetzt worden ist. Dies sagte der Generalsekretär der OECD in einem Interview mit der Zeitung „Le Temps“. Die Schweiz solle vielmehr auf die neue Situation reagieren und die internationalen Vorgaben erfüllen. Man habe im Vorfeld nicht einfach nur informiert, es habe eine intensive Zusammenarbeit stattgefunden. Die OECD habe die Schweiz gewarnt, dass es im Steuerstreit zu einer möglichen Kollision kommen könnte, betonte der Generalsekretär.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:00

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch