Öl der gesunkenen Bohrinsel erreicht erstmals Land

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Im Golf von Mexico ist zwei Wochen nach dem Sinken einer Bohrinsel zum ersten Mal Öl an Land geschwappt. Das Öl erreichte eine unbewohnte Insel vor der Küste des US-Bundesstaates Louisiana. Laut dem britischen Ölkonzern BP wurden mehrere Boote mit Einsatzkräften entsandt. Experten gehen davon aus, dass bis zu 85 Prozent des Ölflusses mit Hilfe von speziellen Vorrichtungen abgefangen werden kann.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10