Parlament will Wahlgesetz für Regierung ändern

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Im Kanton Luzern soll die Hürde für die Wahl zum Regierungsrat künftig tiefer liegen. Das Luzerner Kantonsparlament hat gestern einen entsprechenden Vorstoss knapp gutgeheissen. Demnach soll mit einer neuen Berechnungsmethode das absolute Mehr gesenkt werden. Dadurch würden künftig mehr Regierungsräte bereits im ersten Wahlgang gewählt. Dies hätte gravierende Änderungen. So wären nach der neuen Methode alle heutigen Regierungsräte bei den Wahlen im vergangenen April bereits nach dem ersten Wahlgang gewählt gewesen. Nun muss die Regierung prüfen, ob das Wahlrecht entsprechend geändert wird.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50