Diverse News

Polanskis Anwälte hoffen auf den Bundesrichter

Polanskis Anwälte hoffen auf den Bundesrichter

12.06.2015, 08:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Anwälte von Roman Polanski wollen gegen den Entscheid des Bundesstrafgerichts Beschwerde beim Bundesgericht erheben. Sie wollen die Richter mit neuen Mitteln davon überzeugen, dass keine Fluchtgefahr besteht. Polanski hatte unter anderem angeboten, sich mit einer elektronischen Fussfesseln überwachen zu lassen. Dabei könnte er von einem Urteil profitieren, das das Bundesgericht unlängst gefällt hat. Der Fall betraf einen Verurteilten der in Italien wegen Drogenhandels in Auslieferungshaft war. Das Bundesgericht befand, eine elektronische Überwachung sei anstelle der Auslieferungshaft denkbar. Laut dem Bundesamt für Justiz ist bis heute noch kein definitives Auslieferungsgesuch der USA eingetroffen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch