Post streicht 270 Stellen bei der Briefsortierung

12. Juni 2015, 10:10 Uhr
Anzeige

Die Post streicht bei der Briefsortierung 270 Stellen. Grund ist die so genannte automatische Gangfolgesortierung. Eine Maschine sortiert hier die Postsendungen in der Reihenfolge der Briefkästen auf den Zustelltouren. Bis 2013 soll die Technologie nun insbesondere in Städten und Agglomerationen eingeführt werden. Dafür werden die bestehenden Sortieranlagen in den Brief- und Logistikzentren umgerüstet und 15 zusätzliche Anlagen beschafft. Die Post investiert dafür rund 28 Millionen Franken, spart aber im Gegenzug 270 Vollzeitstellen ein. Entlassungen soll es nicht geben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:10