Präsident des Nationalen Olympischen Komitees entführt

12. Juni 2015, 00:35 Uhr

Das irakische Parlament hat den Ausnahmezustand nochmals um 30 Tage verlängert. Die Abgeordneten folgten einer Aufforderung von Regierungschef Maliki. Die Massnahme wurde mit der schlechten Sicherheitslage begründet. Bei bewaffneten Auseinandersetzungen und Anschlägen sind im Verlaufe des Tages elf Menschen ums Leben gekommen. In Bagdad entführten Unbekannte Dutzende Teilnehmer einer Sporttagung. Unter den Entführten ist auch der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees sowie weitere 50 Personen. Dies berichteten Polizei und Innenministerium in Bagdad .

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:35
Anzeige