Prisca Birrer-Heimo soll SKS-Präsidentin werden

12.06.2015, 10:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Luzerner SP-Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo soll neue Präsidentin der Stiftung für Konsumentenschutz werden. Der Stiftungsrat schlägt sie zur Wahl am 23. Juni vor. Sie würde damit die Nachfolge von Simonetta Sommaruga antreten, welche vergangenes Jahr in den Bundesrat gewählt wurde. Birrer-Heimo will sich vor allem dafür einsetzen, dass der Konsumentenschutz künftig noch mehr finanzielle Mittel erhält. Damit sollen zusätzliche Fachkräfte eingestellt werden, die sich um die Anliegen der Konsumentinnen und Konsumenten kümmern. Ausserdem will sie sich als Nationalrätin verstärkt für konsumpolitische Anliegen im Parlament einsetzen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch