Prozess rund um Sex-Affäre des FC Thun geht weiter

12. Juni 2015, 05:20 Uhr

In der Sex-Affäre rund um den FC Thun hat am Morgen der Prozess gegen zwei weitere Angeklagte begonnen. Gegen sie werden die schwersten Vorwürfe erhoben. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer werden der Schändung verdächtigt. Sie werden zudem der sexuellen Handlungen mit einem Kind sowie der Pornografie beschuldigt. Zum Zeitpunkt der Tat waren die beiden Männer Spieler beim FC Thun. Sie sind geständig. Das Opfer ist eine damals 15-jährige aus der Fanszene des Vereins. Das Urteil soll morgen bekannt gegeben werden. Den Männern droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:20
Anzeige