Diverse News

Raserunfall von Malters kommt vors Bundesgericht

Raserunfall von Malters kommt vors Bundesgericht

12.06.2015, 08:10 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Raserunfall von Malters vor vier Jahren mit zwei Todesopfern wird ein Fall für das Bundesgericht. Der Anwalt des heute 29jährigen Unfallverursachers akzeptiert das Urteil des Luzerner Obergerichts nicht und zieht den Fall weiter. Der junge Luzerner verlor auf der Umfahrungsstrasse von Malters mit 188 Stundenkilometern die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in einen Baum. Die beiden weitern Insassen kamen ums Leben. Das Urteil des Obergerichts lautet auf 6 Jahre Gefängnis. Das Urteil des Luzerner Obergerichts ist noch nicht rechtskräftig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:10

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch