Rebellen töten bei einem Gefecht mindestens 18 Soldaten

12. Juni 2015, 00:35 Uhr

In Sri Lanka haben Tamilen-Rebellen bei einem Gefecht mindestens 18 Soldaten getötet. Die Männer seien in ein von Rebellen kontrolliertes Gebiet 230 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Colombo eingedrungen, sagte ein Rebellen-Sprecher. Nach Angaben des Militärs starben die Soldaten bei einem Mörserangriff der Organisation Befreiungstiger von Tamil Eelam. Diese fordert eine weitgehende Autonomie des Nordens und Ostens der Insel, wo Tamilen die Bevölkerungsmehrheit stellen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:35
Anzeige