Diverse News

Regierung entschuldigt sich bei Misshandlungsopfern

Regierung entschuldigt sich bei Misshandlungsopfern

12.06.2015, 09:56 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In den Luzerner Kinderheimen herrschten bis vor 40 Jahren schreckliche Zustände. Laut dem heute veröffentlichten Bericht eines Historikers wurden Kinder häufig härter bestraft als im damals akzeptierten Rahmen. Zudem gab es sexuelle Übergriffe.

Die Luzerner Regierung hat sich nun bei den Leuten entschuldigt, die früher in einem Kinderheim misshandelt worden sind.

Verschiedene Medien hatten die Missbräuche in den Kinderheimen vor rund einem Jahr aufgedeckt. Die Kantonsregierung hat danach die Vorfälle in den Heimen zwischen 1930 und 1970 untersuchen lassen. Alle Vorfälle von damals sind inzwischen verjährt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:56

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch