Regierung gegen Abschaffung der Gemeindeversammlung

12. Juni 2015, 07:45 Uhr

Im Kanton Nidwalden soll die Gemeindeversammlung nicht grundsätzlich abgeschafft werden. Die Nidwaldner Regierung beantragt dem Kantonsparlament eine entsprechende Volksinitiative der SP abzulehnen. Diese verlangt die komplette Abschaffung der Gemeindeversammlung; die schwache Beteiligung zeige, dass die Versammlung nicht mehr zeitgemäss ist. Stattdessen soll es Abstimmungen und Wahlen an der Urne geben. Die Regierung findet nun, dass das Begehren übers Ziel hinausschiesst. Allerdings mache die Überprüfung der Versammlung Sinn. Die Regierung will deshalb eine Arbeitsgruppe zum Thema einzusetzen. Dies wenn die Initiative abgelehnt wird.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:45
Anzeige