Regierung plant Sicherheitszentrum für 30 Millionen

12. Juni 2015, 05:05 Uhr

Die Kantonspolizei Luzern soll künftig auch von Sempach aus operieren. Die Luzerner Regierung plant dort ein Sicherheitszentrum für 30 Millionen Franken. Dieses soll aus dem Zivilschutzzentrum entstehen. Im Vordergrund steht die Schaffung optimaler Strukturen für die Kantonspolizei. Derzeit verfügt sie über 50 Standorte. Eine Machbarkeitsstudie schlägt aber vor, möglichst viele zusammenzufassen. In der Antwort auf eine Anfrage der CVP schreibt die Regierung, dass u.a. die Bereitschafts-, und Verkehrspolizei sowie der Stabsbereich in Sempach konzentriert werden. Neben der bestehenden Infrastruktur sind dafür diverse Neubauten nötig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:05
Anzeige