Regierungschef im Koma

11. Juni 2015, 20:20 Uhr

Der an einem Schlaganfall erkrankte japanische Regierungschef Keizo Obuchi liegt im Koma. Er muss künstlich beatmet werden, teilte Regierungssprecher Mikio Aoki mit. Aoki hat vorläufig von Obuchi die Amtsgeschäfte übernommen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:20
Anzeige