Rund 100 Schafe stürzen in die Tiefe und verenden

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Im Kanton Graubünden sind rund 100 Schafe tragisch verendet. Die Tiere stürzten oberhalb von Disentis rund 40 Meter in die Tiefe. Der zuständige Gemeindepräsident bestätigte eine Meldung von „Radio Rumantsch“. Eventuell habe ein Blitzschlag die Schafe erschreckt und sie seien in Panik in die Tiefe gesprungen. Die toten Tiere musste per Helikopter ins Tal geflogen werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30