Sarkozy und Leuthard telefonieren zur Polanski-Affäre

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

Die Affäre Roman Polanski wurde heute auf höchster politischer Ebene besprochen. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy erkundigte sich bei Bundespräsidentin Doris Leuthard nach dem Stand der Dinge. Leuthard informierte dabei ihren Amtskollegen telefonisch über das hängige Auslieferungsverfahren an die USA.

Der Startregisseur Roman Polanski wurde im September des vergangen Jahres bei seiner Einreise in die Schweiz verhaftet. Zurzeit sitzt er unter Hausarrest in seinem Chalet in Gstaad.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15